Neuigkeiten

Kopfschmerzen

kopfschmerzenGlauben Sie, niemand hat solche Kopfschmerzen wie Sie…?

 

Tut Ihnen Ihr Kopf weh? Denken Sie, dass niemand sonst diese Art von Kopfschmerz kennt?

 

Natürlich ist jeder Schmerz individuell, aber Kopfschmerzen sind es nicht. Sollten Sie sich jemals gefragt haben, ob Sie vielleicht die einzige Person sind, die an diesen nagenden Schmerz leidet, dann lesen Sie einmal diese Statistiken:

 

90% der Kopfschmerzen entstehen durch Spannungen oder durch Ursachen, die keine medizinischen Hintergründe haben. Nur etwa 10% werden durch andere medizinische Leiden verursacht.

 

Es ist bewiesen, dass 95% der Erwachsenen schon einmal unter Kopfschmerzen gelitten haben. Die meisten davon haben ihre Symptome mit freiverkäuflichen Medikamenten behandelt; nur eine Minderheit suchte deswegen einen Arzt auf.

 

2007 wurden noch 9.876.0000 Arztbesuche aufgezeichnet, bei denen Patienten Abhilfe für Ihre Kopfschmerzen gesucht haben.

 

Chronische Kopfschmerzen, also ein Leiden von mindestens dreimal in der Woche, beeinflussen 5 Millionen deutscher Frauen und ca. 3 Millionen Männer. Zusammen sind das rund 17% der Gesamtpopulation der Erwachsenen in Deutschland.

 

Glauben Sie noch immer, Sie sind die einzige Person mit einem schmerzenden Kopf? Die Statistiken zeigen, dass Sie nicht allein sind, auch nicht mit chronischen Kopfschmerzen. Sie haben vielleicht bemerkt, dass mehr und mehr Kopfschmerzkliniken entstehen und dass mehr Kopfschmerz-Medikamente in der Fernsehwerbung angepriesen werden, als je zuvor.

 

All das bedeutet, dass es für Sie als Kopfschmerz-Leidender Hilfe gibt. Ärzte wissen, wie weit verbreitet und lähmend die Schmerzen sind. Es ist vielleicht schwierig, Hilfe zu akzeptieren, aber diese kann ein für allemal Linderung verschaffen.

 

Wie können Sie wissen, ob es Spannungskopfschmerzen sind?

 

 

kopfschmerzenWie können Sie sich sicher sein, ob Ihre Kopfschmerzen Spannungskopfschmerzen sind und keine Migräne oder eine andere Art von Kopfschmerz?

 

Vielleicht ahnen Sie schon, dass das, worunter Sie leiden, Spannungen sind und kennen vielleicht sogar die Ursachen von diesen. Wenn Sie eine bestimmte Nummer auf Ihrem Telefondisplay sehen, fängt Ihr Kopf an zu schmerzen. Wenn Sie die Schritte Ihres Chefs auf Sie zugehen hören, beginnen Ihre Schläfen zu pochen. Sie denken über Ihre finanzielle Situation nach, über Ihre Ehe oder über irgendetwas anderes und plötzlich dröhnt Ihr Kopf.

 

Wenn Sie aber trotzdem nicht sicher sind, ob Ihr Schmerz ein Spannungskopfschmerz ist, dann betrachten Sie folgende Symptome, die diesen auch begleiten können:

 

Kopfschmerzen nach dem Erwachen

Allgemeine Muskelschmerzen

Schwierigkeiten ein- und durchzuschlafen

Ständige Müdigkeit

Reizbarkeit

Gestörte Konzentration

Leichte Empfindlichkeit gegenüber Licht und Geräuschen

Gelegentlich auftretender Schwindel

 

Diese Symptome können natürlich auch mit anderen Dingen zusammenhängen; Gereiztheit kann von zu wenig Schlaf kommen und ein Mangel an Schlaf kann zu einer schlechten Körperhaltung führen, die Rücken- oder sogar Magenprobleme verursacht. Aber wenn diese Symptome in Verbindung mit Kopfschmerzen auftreten, dann haben Sie Gewissheit, dass diese durch Spannungen ausgelöst worden sind.

 

Das Gute an Spannungskopfschmerzen ist, dass man sie leicht behandeln kann, wenn man die Spannung selbst angeht. Das hört sich vielleicht einfacher an, als getan, aber für gewöhnlich können einfache Veränderungen im Speiseplan, in der Einstellung und im Verhalten große Erfolge erzielen. Wir sind nicht immer in der Lage Spannungssituationen aus unserem Leben fernzuhalten, aber wir können lernen anders mit ihnen umzugehen und sie anders zu betrachten. Es fällt schwer, das zu glauben, aber dadurch können wir unsere Spannungskopfschmerzen und all die Begleitsymptome loswerden – ist diese Aussucht nicht jede Mühe wert?

 

kopfschmerzen